November 2016

Kibri 38294 "Haus am Sternplatz"

Es hat etwas gedauert, aber dann kam mir die Idee, alles noch einmal umzubauen, zu vergrößern/verlängern und das Thema zu ändern.

Es wurden noch zwei weitere Bausätze günstig aus der "Bucht" (ebay)  gefischt, umgebaut und angepaßt.

Wie es weitergeht? Mal sehen. In loser Folgen gibt es hier ein Update, einfach am Ende des Beitrages nachsehen, oder Neudeutsch, nach unten scrollen ;-)


Der Hinterhof ist auch noch nicht fertig, aber man erkennt schon, wie es einmal werden wird. Die Rückfront ist aus einem Polabausatz, die Dachterrasse muß noch mit einem Geländer abgesichert werden, das Dach ist aus Bastelplatten.
Der Hinterhof ist auch noch nicht fertig, aber man erkennt schon, wie es einmal werden wird. Die Rückfront ist aus einem Polabausatz, die Dachterrasse muß noch mit einem Geländer abgesichert werden, das Dach ist aus Bastelplatten.

zuerst müssen die schrecklichen Kibri "Gardinen" und die Deko aus den Fenstern verschwinden....


Was lange währt.....

langsam kann man schon erkennen, wie es einmal ausschaut wenn es endlich fertig ist.

wenn ich nur mehr Zeit hätte, viele Ideen im Kopf, aber .....


Die kleine Schneiderei von Tante Käthe Kehli ist schon eingerichtet


aus PS-Platte entsteht "mal schnell" am Schreibtisch die Inneneinrichtung des Klubs


die ersten "Gäste" sind bereits im Nachtklub


 

 

 

 

 

 

 

 

 

...

 

 

 

 

 

 

 

 

die linke Ecke vom Häuserblock hat noch einen Anbau (aus Bausatzrestteilen zusammengesetzt) mit schwer arbeitender Dame bekommen, hier sieht man sie gerade die Vorhänge zuziehen. ;-)


das Atelier im mittleren Haus im Rohbau

Klarsichtmateriel spendierte eine mon Cherie Packung, PS Streifen Evergreen, der Rest kommt aus der Grabbelkiste


..... etwas "Resteverwertung"

Aus Teilen von Kibri, Pola, Faller und Auhagen, PS Platten und Streifen, Auhagen Ziegelplatten und Bastelteilen, entstand dieses Haus mit Hinterhofwerkstatt, es schließt im Winkel, leicht zurückversetzt an die rechte Ecke des Nachtklubs an. Im Rohbau schon ganz "nett", es fehlen noch einige Kleinteile, Fenster, Dachgauben und natürlich die Lackierung mit abschließender Patina.

Demnächst mehr.......


"Resteverwertung" Teil 2

es kam noch ein kleiner Anbau an die Werkstatt, entstanden ist er aus Auhagenteilen, PS Platte und Streifen.Die Dächer wurden mit "Teerpappe" gedeckt. Die "Teerpappe" sind Streifen von >Tamiya Masking Tape 10mm< , wer das nicht hat, kann sich auch feines Malerkrepp zuschneiden.

Als Nächstes wird nun die "Teerpappe" eingefärbt (geteert) .....


 

 

 

 

 

 

 

 

....nun ist der Anbau/Übergang zum Nachtklub fertig.

Gebaut aus Auhagenteilen, leider waren sie in Gelb, was etwas Farbarbeit zur Anpassung an die rotbraunen Teile nötig machte, was aber eh egal ist, da alles noch lackiert und patiniert wird.


Das Haus mit Hinterhofwerkstatt ist fast komplett. Fenster und Mansarden sind an.- und eingebaut, die Farbe ist auch ziemlich gelungen. Nun schnell zwei Kontrollfotos in sw und weiter geht es.....


nach dem Granieren sieht es dann so aus, schön "gammelig", oder? ;-)

wobei doch ein großer Unterschied zwischen Front, Kibri und Rückseite und Anbau aus Auhagenteilen besteht, Auhagenklinker sind maßstäblicher...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.